Für Sie gelesen :
Was Sie konkret absetzen können Krankheit und Steuern....
http://focus.msn.de/finanzen/steuern/krankheitundsteuern/einzelposten-liste_aid_20291.html

Abzugsfähig sind Kosten für:

die Praxisgebühr von zehn Euro pro Quartal (Verfügung der Oberfinanzdirektion Frankfurt am Main vom 15. 11. 2004)

Arzneimittel, die von den Krankenkassen nicht übernommen werden. Anerkannt werden alle Mittel, die mit einer Krankheit in Verbindung stehen. Sonnencremes, Badeöle oder ähnliche Artikel gehören selbstverständlich nicht dazu

Rezepte aller Arzneimittel, die von den Kassen bezahlt werden. Übrigens: Personen mit geringem Einkommen brauchen keine Rezeptgebühren zu bezahlen. Hier reicht unter Umständen ein Nachweis der Krankenkasse.

zahnärztliche Behandlung. Alles, was an Zahnhygienemaßnahmen, Überkronungen oder anderen Materialkosten bei Ihnen hängenbleibt.